logo Deutsche Provinz

Wir Dillinger Franziskanerinnen führen in Dillingen das Pflegeheim St. Clara, in dem ca. 60 Ordensfrauen leben, von denen ein großer Teil Unterstützungsbedarf hat. Die Pflegestation hat 30 anerkannte Pflegeplätze. Professionelle Pflegerinnen übernehmen die Pflege für unsere Mitschwestern nach dem Motto „Zeit, Zuwendung und Zufriedenheit“.

Wir suchen zum nächstmöglichen Zeitpunkt
                                                                                 eine Pflegefachkraft (m, w, d) in Teilzeit- oder Vollzeit.

Zu Ihren Aufgaben in unserem Haus gehören:

  • Durchführung der Pflege entsprechend den Bedürfnissen der Ordensschwestern und unserer Qualitätsstandards
  • Mitarbeit bei der Umsetzung und Weiterentwicklung des Pflegekonzeptes
  • Dokumentation von Pflegeprozessen

Sie pas­sen zu uns, wenn Sie

  • eine abgeschlossene Ausbildung als Pflegefachkraft haben (Krankenschwester / -pfleger oder Gesundheits- und Krankenpfleger*in oder Altenpfleger*in)
  • eine qualitativ hochwertige Pflege sicherstellen und darin Sinn finden
  • Einfühlungsvermögen und Teamfähigkeit mitbringen
  • Freude im Umgang mit alten Menschen haben
  • die Prägung der Bewohnerinnen durch ihr klösterliches Leben akzeptieren und respektieren

Die Ein­rich­tung bie­tet Ihnen u.a.:

  • leistungsgerechte Vergütung nach AVR mit Stufensteigerung nach Betriebszugehörigkeit
  • Jahressonderzahlung sowie Leistungsentgelt
  • Zusatzurlaub bei Schichtdienst
  • dienstgeberfinanzierte Altersversorgung und zusätzliche Krankenversicherung (Beihilfe)
  • vermögenswirksame Leistungen
  • eine verantwortungsvolle Tätigkeit in einem gut ausgebildeten und altersgemischten Team
  • eine angenehme Arbeitsatmosphäre durch kompetente und reflektierte Kolleginnen
  • sorgfältige Einarbeitung bzw. Begleitung durch das Team
  • stetig fachliche Weiterbildung
  • respektvoller Umgang auf der Grundlage der Werte unserer Ordensgemeinschaft

Konnten wir Ihr Interesse wecken? Dann wenden Sie sich an:
Sr. Clara Mende, Kardinal-von-Waldburg-Str. 2, 89407 Dillingen, Telefon 09071/502-801, E-Mail: Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein!

Am 23.11.2 und 15.12.22
Im Kloster Maria Stern, Augsburg
Begleitung: Sr. Veronika Görnert
ORT: Kloster Maria Stern, Sterngasse 5, 86150 Augsburg
UHRZEIT: Beginn 10.00 Uhr –Ende: 18.00 Uhr
UNKOSTEN: 35,00€/Person
ANMELDUNG: Sr. M. Veronika Görnert
Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein!

ELEMENTE:
▪ Einführung in die christliche Meditation
▪ Achtsamkeitsübungen, Leibübungen
▪ Bewegung in der Natur
▪ Schweigen, stille Zeiten
▪ einfacher Lebensstil
▪ Austauschrunde

MITBRINGEN:
▪ bequeme Schuhe
▪ warme Socken
▪ lockere Kleidung
▪ Decke und Meditationshocker/kissen,
▪ Brotzeit bitte selbst mitbringen,
▪ Getränke, warme Suppe und Tee vor Ort

Weiter Informationen zu den Caceri-Tagen finden Sie hier

 Abschluss des Jubiläums 800 Jahre Franziskaner*innen nördlich der Alpen

In den Tagen um das Erntedankfest klang das 800jährige Jubiläum "Barfuß im Herzen der Stadt"  an der Barfüßerkirche in Augsburg aus. Über ein Jahr hatte die Gemeinde zusammen mit den Franziskanerinnen von Maria Stern und den Dillinger Franziskanerinnen die Ankunft der ersten Franziskanerbrüder in Augsburg gefeiert. 1221 brachen diese von Assisi nach Deutschland auf, um den Geist der franziskanischen Bewegung auch nördlich der Alpen weiter zu tragen.

Sr. Martina Schmidt, Provinzleiterin der Dillinger Franziskanerinnen, predigte aus diesem Anlass im evangelischen Gemeindegottesdienst.

PfarrerIn Gesine Beck und Sr. Veronika Görnert bedankten sich im Namen der Kooperationspartner beim Arbeitskreis Spiritualität, der das Jubiläum - auch in der Coronoa-Pandemie - vorbereitet und begleitet hat.

Der Nachmittag klang mit einem Puppenspiel von und mit Olaf Dröge und "dem kleinen Pilger" aus.

  

 

 Abschluss des Jubiläums 800 Jahre Franziskaner*innen nördlich der Alpen

Am diesjährigen Franziskusfest fand das franziskanischen Abendgebet zum Thema: "Wer bin ich für Dich?" statt.
In der Barfüßerkirche in Augsburg umrahmte der kleiner Projektchor der franziskanischen Weggemeinschaft unter der musikalischen Leitung von Stefanie Keßler und Mitgestaltung von Florian Kreis vom Theater im Leben in Augsburg das Abendgebet.
Anschließend warn alle Teilnehmenden und Mitfeierden zur Zeit der Begegnung bei Brot und Wein eingeladen.
Mit diesem Gebet fand das 800jähtige Jubiläum "barfuß im Herzen der Stadt" seinen Abschluss.

   

 

In diesem Jahr fand die Klosternacht im Montanahaus, Bamberg, unter dem Thema „Todsicher - Von der Todesangst zum Vertrauen“ statt.

Fr. Eyrich gestaltete einen musikalisch-poetischen Auftakt zu Sterben und Tod in den Grimms Märchen und so wurde der Froschkönig sehr lebendig.

Die Trauerbegleiterin erzählte von ihrer Arbeit und wie sie durch Märchen mit  Kindern und Jugendlichen in Trauersituationen wieder einen Zugang zum Leben findet.
Es wurde deutlich, dass auch Freude und Lachen in Sterbe- und Trauerprozesse gehören.

In Gesprächsgruppen arbeiteten wir dann weiter und stellten uns - immer in Verbindung mit Märchen - Fragen: z.B. Schneewittchen ist im Glassarg aufgebahrt. Wie nehmen wir Abschied?
Wie ist Sterben in unser Leben integriert oder ist es inzwischen etwas ganz Fremdes?

Der Abend war sehr intensiv, zum Teil sehr berührend und fand dennoch einen fröhlichen Ausklang in der Gästestube mit allerlei guten Dingen aus unserer Klosterküche.

   

 

Am 30. August fand heuer wieder der Ferienprogrammtag für die Kinder der Pfarreiengemeinschaft Wittislingen-Bachtal im Kloster Maria Medingen statt. Die Kinder sollten einen bunten, frohen Tag mit viel Gemeinschaft erleben können – so dachten sich die Mitglieder der Pfarrgemeinderäte und der Feuerwehren. Das Wetter war super! 30 Kinder konnten in unterschiedlicher Reihenfolge folgende Workshops besuchen:

Wasserstrahlfußball und Rundfahrt im Feuerwehrauto
Gar nicht so leicht, den Ball mit dem Wasserstrahl ins Tor zu bringen! Manchmal traf der Strahl dann eher den gegenüberstehenden Mitspieler...
Ganz schön cool, mal ganz oben im Feuerwehrauto zu sitzen und durch die Gegend zu fahren.

Schatzdosen bemalen
Da waren die Phantasie und Kreativität gefragt. Eine jede Dose wurde ein kleines Kunstwerk und einmalig.

Fruchtige Spiele und Fruchtcocktail
Die Zutaten für den Fruchtcocktail mussten erspielt werden. Erst bei entsprechender Menge von Ananas- und Orangensaft, Grenadine, Orangen und Eiswürfeln wurde mit dem Mixen losgelegt. In die Flasche gab es auch noch ein „Versucherle“ zum mit nach Hause nehmen.

Alle: Kinder, Gruppenbegleiter und Workshopleiter hatten wirklich viel Spaß! Abends gab es noch Grillwürschtle und dann hieß es auch schon wieder:
„Ab nach Hause!“ und „Auf Wiedersehen im nächsten Jahr!“

 

 

 

Jedes Jahr finden gegen Ende der Sommerferien zwei Kurse der Apfelferien im Kloster Maria Medingen statt. Dieses Angebot wird in Zusammenarbeit mit der Mädchengemeinschaft „Neuer Weg“ der Diözese Augsburg gestaltet und ist für Mädchen im Alter von 10 bis 13 Jahren ausgeschrieben. Die Apfelferien dauern 4 Tage und haben neben dem Thema „APFEL“ auch ein religiöses Thema, zu dem inhaltlich gearbeitet wird. Die Erfahrung von Gemeinschaft gehört ganz wesentlich zu dieser Mädchenfreizeit.

Der Aufenthalt im Kloster Maria Medingen und die Begegnungen mit den Schwestern sind für die Mädchen etwas Besonderes. Ebenso schätzen die Schwestern den Kontakt mit den Mädchen, deren Lebendigkeit, Freude und Interesse. Jeder Tag beginnt mit einem Morgenlob und endet mit einem Abendgebet. Auch die Gute Nacht-Geschichte gehört wie ein gemeinsamer Gottesdienst mit den Schwestern und wie der Bunte Abend zur Tradition.

In diesem Sommer lernten die Mädchen die Hl. Clara von Assisi kennen. Dazu war es wichtig, viel über das Leben, den Glauben, das Essen, die Kleidung, die Rolle der Frau und die gesellschaftlichen Schichten im Mittelalter zu erfahren. Dies geschah durch Spiele, Rätsel, ein Mittelalter-Knigge-Quiz. Weitere Rollenspiele und Gruppenarbeiten machten deutlich, wie sehr die Hl. Clara vom Hl. Franziskus, dessen Lebenswandel, Radikalität, Liebe zur Schöpfung und Nachfolge Jesu fasziniert war und ihr Leben nach seinem Vorbild ausrichten wollte. Interessant war für die Mädchen beider Kurse zu erfahren, was die Schwestern des Klosters an Clara und Franziskus fasziniert.

Natürlich wurde viel gesungen, gespielt, getanzt und gelacht. Am sogenannten Apfeltag werden in gemeinschaftlicher Aktion Apfelmus, Apfelmarmelade, Apfeltiramisu und Apfelkuchen hergestellt zum Essen, zum Teilen und zum Mitnehmen.

 

 

 

 „Du führst mich hinaus ins WEITER…“

TREFFEN DER FRANZISKANISCHEN WEGGEMEINSCHAFT
vom 24. – 25.09.2022
Auf den Spuren der ersten Brüder von Violau nach Dillingen/Donau

Zum Abschluss des franziskanischen Jubiläumsjahres „800 Jahre barfuß im Herzen der Stadt Augsburg“ pilgern die Mitglieder der franziskanischen Weggemeinschaft von Dillingen und Augsburg vom Wallfahrtsort Violau zum Provinzhaus der Dillinger Franziskanerinnen nach Dillingen an der Donau.

Am Abend laden wir zu einer gemeinsamen Austausch analog einer „Zukunftswerkstatt“ ein.

Der Sonntag steht ganz unter dem Thema der „Begegnung und Gemeinschaft“ und wird am Nachmittag mit dem franziskanischen Puppenspiel der Theaterguppe „La Favola“ aus Augsburg beschlossen.

 Weitere Informationen finden Sie hier!

  „Barfuß im Herzen der Stadt“

Herzliche Einladung zu den Verstaltungen!

Sonntag, 02.10.22, Barfüßerkirche 9.30 Uhr Festgottesdienst zu Erntedank
Festpredigt: Sr. Martina Schmidt, Provinzoberin der Dillinger Franziskanerinnen

10.30 Uhr Kirchencafé
14.00 Uhr Musikalische Bilder vom Leben des Franz v. Assisi, Barfüßerkirche, Kinderchor der Pfarrei Herz-Jesu Pfersee, Leitung: Elisabeth Römer
15.00 Uhr Zeit der Begegnung mit Kreativangeboten
17.00 Uhr Abendsegen

Montag, 03.10.22,  Klosterkirche Maria Stern
18.00 Uhr Transitusfeier Feier des Heimgangs des Bruders Franziskus von Assisi

Dienstag, 04.10.22, Barfüßerkirche
18.00 Uhr franziskanisches Abendlob
19.00 Uhr Zeit der Begegnung bei Brot und Wein

Sonntag, 10.10. 22, Barfüßerkirche
ca. 14.00 Uhr Kindermusikal „Franziskus“ von Peter Handtke Ev. Singschule Augsburg Leitung: KMD Elisabeth Kaiser

Hier finden Sie auch das Plakat mit den allen Veranstaltungen auf einen Blick.

 

­